Fandom


Karl Borgstedt
Karlborgstedt

Beruf

Firmenchef

Auto

Maserati 3200 GT

Nationalität

Deutsch

Verbleib

Tot; ertrunken im Hafenbecken

Auftritt in

Tödliche Kunst

Schauspieler

Michael Greiling

Karl Borgstedt ist ein reicher Unternehmer aus Köln, dessen Firma Luftfrachtcontainer herstellt. In seiner Freizeit widmet er sich der Kunst, besonders die Werke des französischen Künstlers Magot haben es ihm angetan.

Um die unverkäuflichen Kunstwerke zu besitzen, sponsert er den Transport nach Deutschland, um sie dort zusammen mit einer Gruppe Verbrechern abgreifen zu können, und sie in seinem Keller in eine geheime Galerie zu verfrachten.

Borgstedt verabscheut gewöhnliche Menschen, die es in seinen Augen nicht verdient haben, die Werke Magots zu betrachten. Nachdem er zwei Werttransporte erfolgreich überfallen hat, möchte er die restlichen Gemälde im Zollbereich des Flughafens bei einem weiteren Überfall erbeuten. Als die Aktion schief geht, flieht er mit seiner rechten Hand Kramer in einem Zoll-Transporter. Durch einen Fahrfehler Kramers landet der Van in einer bedrohlichen Aktion, als er auf dem Geländer einer Hafenbrücke schwankt. Borgstedt kann entweder sich oder die Gemälde retten, schließlich entscheidet er sich dafür, die Gemälde Tom und Semir zu überreichen, bevor er an seine eigene Sicherheit denkt.

Kaum sind die Gemälde in Sicherheit, stürzt Borgstedt mit dem Transporter in das Hafenbecken, wo er vermutlich ertrinkt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.