Fandom


Leon Zürs ist ein Drogendealer aus den Episoden Schatten der Vergangenheit und Abschied.

Hintergrund

Zürs arbeitet zunächst für den Kölner Drogenbaron Helmut Marz. Er hat für ihn in Hong Kong die nötigen Kontakte hergestellt, um Drogen von dort nach Deutschland zu schmuggeln. Das Kokain in gepresster Form wird als Styropor geplant, welches Elektrogeräte auf ihrer weiten Reise daran hindert, Schaden zu nehmen. Er hatte vorher eine Affäre mit der Speditions-Disponentin Elena Krüger, um sich so Zugang zur Spedition zu erschleichen. Elena, die allerdings schon bald eine Beziehung mit Tom beginnt, möchte mit ihm abschließen. Als er bei einer Verfolgungsjagd von Tom gerammt wird, verliert er die Kontrolle über seinen Wagen und rast auf einen Güterzug, wo sein Auto schließlich in Flammen aufgeht. Der totgeglaubte Zürs taucht jedoch wieder auf. Durch den Unfall hat er starke Verbrennungen erlitten, und ist abhängig von starken Schmerzmitteln. Er lässt Marz ermorden, und übernimmt die Geschäfte selbst. Sein Versuch, sich an Tom zu rächen geht schief, dabei stirbt Elena. Tom schwört sich, auch Zürs zu töten, was er jedoch nicht tut.

Vorhaben

Zürs benutzt die alten Kontakte des ermordeten Helmut Marz, und fädelt einen Drogendeal mit zwei Franzosen ein. Der Deal wird jedoch vom SEK unterbrochen.

Fahrzeuge

Der Wagen, in dem Zürs sich die Verbrennungen zuzieht ist ein Alfa Romeo 164. Desweiteren wird er von seiner rechten Hand Reuter in einem Maserati 3200 GT und einem Jaguar XJ gefahren, sein Fluchtwagen nach dem missglückten Deal ist ein Opel Calibra.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.