Fandom


Zwischen dem geistig zurückgebliebenen Anton und der Ungarin Katja besteht eine innige Beziehung. Oft verbringen die beiden ihre gemeinsame Zeit miteinander. Wenn Katja ihrer Arbeit auf dem Autobahnstrich nachgeht, beobachtet Anton, der in einem nahe gelegenen Behindertenwohnheim lebt, sie oft heimlich. Eines Tages wird Katja am Rande der Autobahn ermordet aufgefunden. Sie ist ein weiteres Opfer einer Serie rätselhafter Morde an Prostituierten. Diesmal fällt das Gewaltverbrechen in die Zuständigkeit der Autobahn-Kommissare Stolte und Gerkhan. Zur gleichen Zeit setzt der LKW-Fahrer Werner Ricks seinen Chef Prott unter Druck, nachdem er entdeckt hat, dass er seit Jahren heiße Ware für Prott transportiert. Wenig später wird auch Ricks tot aufgefunden. Frank und Semir können zunächst keinen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen feststellen. Erst als sich in Ricks LKW Blutspuren der ermordeten Ungarin finden und bei der Zeugenbefragung Hinweise auf Katjas enge Verbindung zu Anton offenkundig werden, kommt den Kommissaren ein Verdacht. Tatsächlich lässt sich auf Grund weiterer Zeugenaussagen und der kriminaltechnischen Untersuchung beweisen, dass Ricks der gesuchte Prostituiertenmörder war. Aber auch Anton scheint bei dem Fall eine gewichtige, aber noch ungeklärte Rolle gespielt zu haben. Frank und Semir entdecken den Heimbewohner schließlich auf dem Jahrmarkt, zu dem er oft mit Katja gegangen war. Anton flüchtet sich vor den Polizisten in eine Riesenrad-Gondel. Frank springt im letzten Moment auf und wird, hilflos an der Gondel hängend, in 20 Meter Höhe gerissen. Mit letzter Kraft kann sich der Polizist in Sicherheit bringen und Anton zum Geständnis bewegen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.