Fandom


Hetzjagdvectra

Ein Polizei-Vectra überschlägt sich in "Hetzjagd".

Die deutsche Polizei setzte die erste Generation ("A") des Vectra, welcher vom deutschen Hersteller Opel in dessen Werken in Rüsselsheim und Eisenach produziert wurde, besonders in den 1990er-Jahren als Streifenwagen in nahezu jedem Bundesland ein. Der Vectra A wurde zunächst von 1988 bis 1992 gebaut, in diesem Jahr erhielt er ein Facelift, und wurde weiter bis 1995 gefertigt.

Besonders in den älteren Folgen von Alarm für Cobra 11 ist der Opel Vectra stark vertreten, zuletzt in der Folge Extrem. Mit der Umstellung auf grün-silberne Streifenwagen verschwindet der Vectra A aus dem Dienst der Autobahnpolizei. Ein erstes Anzeichen dafür gibt es in der Folge Freunde in Not, als einer der ausgedienten Vectra verschrottet werden soll. Der grün-weiße Streifenwagen hat den Schriftzug "POLIZEI" auf den vorderen Türen und der Motorhaube, in früheren Folgen auch auf der Heckklappe. Auf dem Dach befindet sich eine Hella RTK-4 Blaulichtanlage, ein Blaupunkt-Funkgerät im Innenraum.

Opel Vectra (1988 - 1992)

Fahrer des Polizei-Vectra

Sonstige zerstörte Polizei-Vectra

Hetzjagdopel

Ein Polizei-Vectra wird von einem LKW gerammt ("Hetzjagd")

Opel Vectra (1992 - 1995)

Fahrer des Polizei-Vectra

Sonstige zerstörte Polizei-Vectra

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.